Sonderzugreise Zarengold: Moskau - Peking in 16 Tagen

Bahnerlebnis im Zarengold

16-tägige geführte Reise von Moskau bis Peking

Einzigartige Highlights Ihrer Reise

Erleben Sie eines der größten Reise-Abenteuer dieser Welt! Die faszinierende Transsib-Bahnreise von Moskau zum Baikalsee, bis in die Mongolei und weiter nach Peking bietet die Erfüllung eines echten Lebenstraums. Zusätzliche Sicherheit für Sie: Die Reisen werden mit angehängten Sonderzug-Waggons und erfahrener Reiseleitung zu den angegebenen Terminen durchgeführt. Spannende Unterhaltungsprogramme sorgen für Abwechslung - einsteigen bitte!

  • Traumroute Transsibirische Eisenbahn in komfortablen Sonderzugabteilen
  • Gepäcktransfer während der Reise
  • deutschprachige Reiseleitung

ab 4.320 € p. P.

Reisetermine:
4.5., 1.6., 27.6., 20.7., 15.8., 7.9.2019

Ihr Reiseverlauf

moskau

1. Tag: Moskau (A). Es geht los: Eine Linienmaschine bringt Sie in etwa drei Stunden ins majestätische Moskau. Hier werden Sie von Ihrer freundlichen Reiseleitung begrüßt und zum Hotel begleitet. Auf Wunsch erleben Sie bei unserer Lichterfahrt die herrlich illuminierte russische Hauptstadt bei Nacht. Sie werden feststellen: Das heutige Moskau braucht einen Vergleich mit Metropolen wie Madrid und Paris nicht zu scheuen. Bummeln Sie dann mit Ihrer Reiseleitung über den berühmten Roten Platz. Eine Metrofahrt mit Besichtigung zweier besonders schöner Stationen gehört ebenso zum Programm (Ausflugspaket). Am Abend nehmen Sie am Begrüßungsabendessen teil, bei dem Ihnen Ihre Reiseleitung vorgestellt wird. Anschließend erwartet Sie ein behagliches Hotelbett im Komfort-Hotel - schlafen Sie gut!

2. Tag: Ulaan Baatar (M/A). Am Vormittag kommen Sie in Ulaan Baatar an. Die Stadt liegt in gut 1.350 m Höhe über dem Meeresspiegel und ist umgeben von den 2.000 m hohen Bergen des Khentii-Gebirges. So bietet sich praktisch von jedem Punkt der Stadt ein herrlicher Blick in die grüne Natur. Mehr als ein Drittel der Bevölkerung der gesamten Mongolei lebt hier – und doch hat die Stadt nur etwas über eine Million Einwohner. Nach dem Zimmerbezug im zentral gelegenen Hotel der gehobenen Mittelklasse erwartet Sie eine informative Stadtrundfahrt mit Besichtigung des Tschojdschin-Lama-Tempels. Weltweit einzigartig in der buddhistischen Tempelarchitektur sind die drastischen Darstellungen der Höllenqualen für Gläubige, die vom Pfad der Tugend abweichen. Abends haben Sie die einmalige Gelegenheit, eine Aufführung traditioneller mongolischer Folklore mit Kehlkopfgesang, Pferdegeigen, Nationaltrachten und Tänzen zu besuchen (Eintritt ca. 14 Euro, vor Ort zahlbar).

3. Tag: Kasan (F/M/A). Am Vormittag erreichen Sie heute Kasan, die Hauptstadt der Tataren. Sie erleben eine Führung durch den Kreml (UNESCO-Weltkulturerbe) in herrlicher Panoramalage über der Wolga, wo Vieles von der unruhigen Vergangenheit der Beziehungen zwischen Tataren, Kosaken und Russen Zeugnis ablegt. Am Abend fährt Ihre Sonderzugeinheit weiter gen Osten.

4. Tag: Jekaterinburg (F/M/A). Mittags Stopp in Jekaterinburg, der historischen Hauptstadt des Urals. Diese Stadt ist als der Ort bekannt, an dem die Familie des russischen Zaren Nikolaus II. im Jahre 1918 ermordet wurde. Während einer kurzen Stadtrundfahrt sehen Sie die 2003 errichtete Erlöser-Kathedrale auf dem Blut, die an dieses Ereignis erinnert und das im Jahr 2009 sehr ansprechend restaurierte Stadtzentrum. Wieder an Bord, geht die Fahrt weiter durch die weiten Steppen Westsibiriens.

5. Tag: Nowosibirsk (F/M/A). Sie erreichen Nowosibirsk, das Herz Sibiriens, wo Sie auf traditionelle russische Art mit Brot und Salz empfangen werden. Im Verlauf der kurzen Stadtrundfahrt erleben Sie die sowjetischste aller Städte Ihrer Reise und sehen das imposante Transsib-Denkmal und den gewaltigen Ob-Strom.

6. Tag: Trans-Sibirien (F/M/A). Ihre Sonderzugeinheit, inzwischen schon lieb gewonnenes Zuhause, fährt weiter über den großen Fluss Jenissej durch Sibirien. Beim Spezialitätenessen Zarentafel beweisen die Köche des Bordrestaurants einmal mehr ihr Können. Bei der Kaviar- und Wodka-Probe mit pfiffigen Trinksprüchen können Sie Genuss und russische Geselligkeit auf angenehme Art und Weise verbinden. Unterwegs grüßen die typischen Holzhausdörfer, Birkenwälder und hoffentlich reichlich Sonnenstrahlen über eindrucksvollen Berglandschaften. Genießen Sie den entspannten Tag und freuen Sie sich auf die nächste Station!

7. Tag: Irkutsk (F/M). Heute fährt Ihre Sonderzugeinheit in den Bahnhof von Irkutsk ein, zur Zarenzeit Hauptstadt Ostsibiriens. Während der Stadtrundfahrt sehen Sie unter anderem malerische sibirische Holzhäuser und das neue Zaren-Denkmal, an dessen Stelle bis 2003 der Transsib-Obelisk stand. Nach dem Mittagessen bietet sich die Gelegenheit, einen Ausflug zum Freilichtmuseum Leben und Arbeiten im alten Sibirien zu machen (Ausflugspaket). Hier wird Ihnen die Geschichte der Region in anschaulicher Form verdeutlicht. Die Nacht verbringen Sie im Hotel in Irkutsk.

8. Tag: Panorama-Trasse am Baikalsee (F/M/A). Mit dem Bus fahren Sie heute nach Listwjanka. Listwjanka ist ein sibirisches Dörfchen am Baikalsee, dem größten Süßwasser- Reservoir der Erde. Von dort aus bringt Sie ein Schiff über die tiefgründigen Wasser des Baikalsees. Die Weiterreise führt auf der ursprünglichen Trasse der Transsibirischen Eisenbahn direkt am Baikalsee entlang. An einem besonders schönen Platz legt Ihre Sonderzugeinheit einen mehrstündigen Halt ein, damit Sie die majestätische Ruhe dieses einzigartigen Naturwunders richtig genießen können. Das Abendessen nehmen Sie bei gutem Wetter als gemütliches Picknick am Ufer des Baikalsees ein. Sie übernachten heute in Ihrem Sonderzug-Waggon.

9. Tag: Vom Baikalsee nach Ulan Ude und weiter in die Mongolei (F/M/A). Die Fahrt führt Sie nochmals am Ufer des unendlich wirkenden Baikalsees entlang und anschließend fahren Sie durch das herrliche Tal der Selenga und weiter durch die wilden, einsamen Bergsteppen Ostsibiriens. Unterwegs Zwischenstopp in Ulan Ude und Möglichkeit zu einer Stadtrundfahrt (Ausflugspaket). Den Abschluss des Tages bildet ein stimmungsvolles Abendessen. Auch die Grenzformalitäten beim Überqueren der russisch-mongolischen Grenze können der Ruhe keinen Abbruch tun: Sie finden ganz einfach im Zug statt.

10. Tag: Ulaan Baatar (F/M/A). Frühaufsteher erleben heute wunderschöne Naturlandschaften in der zentralen Mongolei: farbenfrohe Jurten-Camps und vereinzelte Pferde und Reiter bevölkern die idyllische Berglandschaft. Am Vormittag fahren Sie in Ulaan Baatar, Hauptstadt der Mongolei, ein. Im Verlauf der Stadtrundfahrt sehen Sie u. a. das imposante buddhistische Gandan- Kloster und den skurrilen Tschojdschin-Lama-Tempel. Weltweit einzigartig in der buddhistischen Tempelarchitektur sind die drastischen Darstellungen der Höllenqualen für Gläubige, die vom Pfad der Tugend abweichen. Biergärten sind in der Mongolei sehr beliebt - am Abend zeigt Ihnen Ihre Reiseleitung den besten der Stadt. Abends haben Sie die einmalige Gelegenheit, eine Aufführung traditioneller mongolischer Folklore mit Kehlkopfgesang, Pferdegeigen, Nationaltrachten und Tänzen zu besuchen (Eintritt ca. 12 €, vor Ort zu zahlen). Anschließend verbringen Sie eine geruhsame Nacht im zentral gelegenen guten Mittelklasse- Hotel in Ulaan Baatar. Auf Wunsch organisieren wir für Sie anstelle des Hotelzimmers in Ulaan Baatar eine Übernachtung in einer Jurte in der wunderbaren Landschaft der Mongolischen Schweiz: ein einmaliges Erlebnis und ein Traum für alle Naturliebhaber! Sprechen Sie uns dazu an!

11. Tag: Ulaan Baatar und Mongolische Schweiz (F/A). Sie können an diesem Tag wahlweise Ihre Freizeit genießen und die Hauptstadt der Mongolen in eigener Regie erkunden, oder einen Ausflug in die Mongolische Schweiz unternehmen. Nach dem Frühstück geht es per Bus in die wunderschöne Landschaft östlich von Ulaan Baatar. Hier sehen Sie die einzigartigen Zeltsiedlungen der Viehzüchternomaden, Pferdeherden und zottelige Yaks (tibetische Wildrinder). Speziell für Sie wird auch eine kleine mongolische Reiterschau aufgeführt. Ihr Mittagessen nehmen Sie als Picknick in herrlicher Umgebung ein (Ausflugspaket). Anschließend verbringen Sie eine weitere geruhsame Nacht im zentral gelegenen guten Mittelklasse-Hotel in Ulaan Baatar.

12. Tag: Flug nach Peking (F/M). Am Vormittag besuchen Sie das Museum für mongolische Geschichte. Nach dem Mittagessen erfolgt der Transfer zum Flughafen und Sie fliegen nach Peking, wo Sie vier Nächte in einem Komfort-Hotel wohnen.

13. Tag: Peking (F/M). Heute können Sie den Tag nach Ihren individuellen Vorstellungen nutzen: Sie können einfach durch die Stadt bummeln und sich vom regen Treiben in den Straßen mitreißen lassen. Es werden vor Ort zusätzlich fakultative Ausflüge angeboten, sprechen Sie Ihre Reiseleitung dazu an.

14. Tag: Himmelstempel und Platz des Himmlischen Friedens (F/M). Die heutige Stadtrundfahrt dauert mehrere Stunden, und diese Zeit reicht kaum aus, um alldie Sehenswürdigkeiten der Stadt zu besichtigen. Aber der fotogene Himmelstempel mit seiner Parkanlage sowie der riesige Platz des Himmlischen Friedens dürfen natürlich nicht fehlen, ebenso wenig die zeitgenössischen architektonischen Errungenschaften wie z. B. das als Vogelnest berühmt gewordene neue Olympiastadion und einige der futuristischen Wolkenkratzer. Am Nachmittag können Sie hinter die Tore der Verbotenen Stadt, des ehemaligen Kaiserpalastes, schauen und all die dem Volke lange verborgenen sehenswerten Tempel und Hallen entdecken.

15. Tag: Große Mauer und Peking-Ente (F/A). Heute können Sie an einem Ganztagsausflug zur Großen Mauer, zum Achten Weltwunder, teilnehmen (Ausflugspaket). Über 6.000 km zieht sich der gigantische Wall durch das Land. Auf dem Weg besichtigen Sie eine Perlenzuchtstation und die Ming- Gräber, letzte Ruhestätte für dreizehn Kaiser der Ming-Dynastie, mit der beeindruckenden Allee der Tiere. Oder Sie nutzen den Tag nach Ihren individuellen Vorstellungen: Sie können einfach durch die Stadt bummeln und sich vom regen Treiben in den Straßen mitreißen lassen. Am Abend genießen Sie als Abschiedsessen das weltberühmte Gericht Peking-Ente in einem der führenden Themenrestaurants Pekings.

16. Tag: Heimflug (F). Nach dem Frühstück erfolgt der Transfer zum Flughafen und Sie fliegen nonstop zurück nach Deutschland. Ihre erlebnisreiche Reise werden Sie gewiss lange in sehr guter Erinnerung behalten.

Programmänderungen vorbehalten
F=Frühstück, M=Mittag-, A=Abendessen
Die Reise ist auch in umgekehrter Richtung von Peking nach Moskau buchbar.

So wohnen Sie

Im Zug: Für jeden Anspruch die richtige Kategorie: auf der Strecke zwischen Moskau und chinesischer Grenze können Sie aus 4 Abteilkategorien wählen.

Kategorie I - Standard: pro Waggon 9 Abteile à 4 Betten. Je 2 Betten (ca. 68 x 187 cm) übereinander angeordnet, 1 Tisch in der Mitte unter dem Fenster. Wasch-/Toilettenräume an beiden Waggonenden. 3er-Belegung auf Anfrage.
ZD1: Kategorie I/4-Bett- Abteil/DZ
ZE1: Kategorie I/4-Bett- Abteil/EZ

Kategorie II - Classic: pro Waggon 9 Abteile mit Zweibettbelegung (Betten gegenüber unten, ca. 68 x 187 cm). Kombinierte Wasch-/Toilettenräume an beiden Waggonenden. In 2 bis 4 Waggons steht ein Duschabteil zur Verfügung.
ZD2: Kategorie II/2-Bett- Abteil/DZ
ZE2: Kategorie II/2-Bett- Abteil/EZ
ZE7: Kategorie II/2-Bett- Alleinbenutzung im Sonderzug Zarengold/EZ

Kategorie II - Superior: wie Kategorie II Classic, jedoch mit kürzlich renoviertem Abteil- und Sanitärbereich im nostalgischen Stil. 2 Betten gegenüber unten (ca. 68 x 185 cm).
ZD3: Kategorie II/2-Bett-Abteil/DZ
ZE3: Kategorie II/2-Bett-Abteil/EZ
ZE8: Kategorie II/2-Bett-Alleinbenutzung im Sonderzug Zarengold/EZ

Kategorie IV - Bolschoi: Pro Waggon 6 Abteile mit 2 Betten (das obere 80 x 174 cm, das untere 110 x 184 cm), Sitzgelegenheit, 1 Tisch, 1 Kleiderschrank, Steckdose. Alle Abteile haben ein Bad mit Waschbecken, Dusche, WC. Bademantel und Slipper.
ZD5: Kategorie IV/2-Bett- Abteil/DZ ZEA: Kategorie IV/2-Bett- Alleinbenutzung/EZ

Im Hotel: Kategorie I, II, III und IV: Übernachtungen in Moskau und Peking in Komfort-Hotels, restliche Nächte in Mittelklassehotels. Alle Zimmer mit Bad oder Dusche, WC.
Z. B.: Hotel Interconti Moskau, Hotel Irkutsk, Hotel Bayangol Ulan Baatar, Hotel Capital Peking. Die Kategorie Bolschoi übernachtet jeweils in einer höheren Zimmerkategorie.

Gut zu wissen: Diese Reise findet in Zugabteilen des Zarengold statt, die an einen Regelzug angehängt werden. Im Unterschied zu den üblichen Zarengold-Sonderzugreisen gilt für die Gäste der Bolschoi-Kategorie, dass sie nicht in gesonderten 5-Sterne Hotels untergebracht werden und nicht in einer Gruppe bis max. 12 Personen auf die Ausflüge gehen, sondern in Gruppen bis max. 26 Gästen betreut werden.

Die Sonderzugwaggons: Waggons des Sonderzuges "Zarengold" werden an Regelzüge der Transsibirischen Eisenbahn angehängt. Diese sind ausgestattet mit den schönsten Speisewagen und den bestgepflegten Abteilen des Landes, daher höherer Standard als bei den Regelzügen der Transsibirischen Eisenbahn. Die Steckdosen mit 110 und 220 Volt befinden sich jeweils an einem Wagenende. Im Speisewagen werden ein reichhaltiges Frühstück und warme mehrgängige Menüs (Mittag- und Abendessen) serviert. Philosophie der Reise Eine Fahrt auf der Transsibirischen Eisenbahn bedeutet für Viele die Erfüllung eines Lebenstraums. Mit den Sonderzug-Waggons des "Zarengold"-Zuges lässt sich dieser auf komfortable Weise erfüllen. Diese Reise in speziell für Touristen betriebenen Waggons garantiert sowohl höchsten Service an Bord des Zuges als auch ein umfangreiches Besichtigungsprogramm an den einzelnen Stationen der Reise.

Ihre Inklusiv-Leistungen auf einen Blick

zarengoldspeisewagen1600.jpg
  • Linienflüge mit Lufthansa oder gleichwertigerwestlicher Fluggesellschaft Frankfurt/Main - Moskau und Peking - Frankfurt/Main (Economy Class) inklusive Steuern und Gebühren
  • Inlandsflug Ulaan Baatar - Peking (Economy Class) inkl. Steuern und Gebüren
  • Fahrt und 7 Nächte in Abteilen in der gebuchten Kategorie
  • 8 Nächte in Hotels
  • Verpflegung lt. Programm
  • sämtliche Transfers im Zielgebiet
  • Gepäckträgerservice zu und vom Hotel an allen Bahnhöfen
  • Stadtbesichtigungen und Ausflüge inkl. Eintrittsgelder lt. Programm
  • informative Kurzvorträge zur Landeskunde an Bord
  • landeserfahrene deutsche Chefreiseleitung
  • deutschspr. Reiseleitung für max. 26 Gäste zusätzlich zur jeweiligen örtlichen Reiseleitung
  • Reisedokumentation

Mindestteilnehmerzahl: 25 Personen
späteste Absage bis 28 Tage vor Reise

Zubuchbare Ausflüge:

Paket 1 - Russland: Lichterfahrt Moskau mit Metro-Besichtigung, Kreml Innenbesichtigung, Schifffahrt auf dem Baikalsee, Besuch des Freilichtmuseums in Irkutsk (inkl. 2 Mahlzeiten). 235 Euro p. P.

Paket 2 - Burjatien und Mongolei: Ulan Ude, Ausflug in die Mongolische Schweiz und kleine Reiterschau (inkl. Mittagessen). 95 Euro p. P.

Paket 3 - China: Ganztägiger Ausflug Große Mauer und Ming-Gräber (inkl. Mittagessen). 54 Euro p. P.

Visum Russland und China für deutsche Staatsbürger: 245 Euro p. P.

Gerne beraten wir Sie nach Ihren Wünschen. Bitte kontaktieren Sie uns:


Mir ist bewusst, dass meine personenbezogenen Daten von Ameropa-Reisen GmbH für die Vertragsdurchführung, zur Kundeninformation und kundengerechten Gestaltung der Reiseangebote gespeichert, verarbeitet und innerhalb des DB-Konzerns übertragen und zu den genannten Zwecken genutzt werden. Ihre eingegebenen Daten werden aus Sicherheitsgründen verschlüsselt übertragen. Die Daten sind gemäß Bundesdatenschutzgesetz gegen missbräuchliche Verwendung geschützt. Die Hinweise zum Datenschutz habe ich gelesen und akzeptiere diese.

Ich bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen personenbezogenen Daten durch Ameropa-Reisen GmbH zu Werbezwecken für Reiseangebote, Aktionen und weitere interessante Themen per E-Mail genutzt werden dürfen.
* Pflichtfelder bitte ausfüllen.

Weitere Informationen und Preise

finden Sie in unseren Katalogen: